Alle Podcasts Weitere Informationen

Abonniere den Podcast
"Nachgehört / Vorgedacht - ein ÖGB Podcast"
auf verschiedenen Platform

Über den Podcast

In Zeiten von Message Control hören wir ganz genau nach, was PolitikerInnen oder wichtige EntscheidungsträgerInnen vorhaben. Und dann denken wir mit unseren Gästen vor, was das für die Beschäftigten wirklich bedeutet. Wir bringen ans Tageslicht, welche konkreten Auswirkungen und Folgen die geplanten Vorhaben für ArbeitnehmerInnen in Österreich haben.

In dieser Folge

Seit Monaten arbeiten Frauen am Limit - Homeschooling, Homeoffice, Kinderbetreuung und auch den Haushalt schupfen. Am Limit sind auch unsere SchülerInnen – ihnen machen soziale Abschottung und Distance Learning zu schaffen. 

 

Wir beleuchten, warum Frauen in der Krise den Kürzeren ziehen, wie sie die Politik im Stich lässt und wie lange SchülerInnen die aktuelle Situation noch durchhalten.  

 

Gäste dieser Folge: 

 

Dr. Katharina Mader, Institut für Heterodoxe Ökonomie Wirtschaftsuniversität Wien 

 

Mag. Elisabeth Scherrer, Professorin an der Tourismusschule Wassermanngasse in Wien

 

 

Show Notes:

Artikel: „Homeoffice muss man sich leisten können": https://bit.ly/37i8trT

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

Signation Voice: Anna Michalski

Alle Folgen

16.02.2021

#19: Frauen und Kinder am Limit

Corona-Krise befeuert unbezahlte Arbeit und ungewisse Zukunft

Seit Monaten arbeiten Frauen am Limit - Homeschooling, Homeoffice, Kinderbetreuung und auch den Haushalt schupfen. Am Limit sind auch unsere SchülerInnen – ihnen machen soziale Abschottung und Distance Learning zu schaffen. 

 

Wir beleuchten, warum Frauen in der Krise den Kürzeren ziehen, wie sie die Politik im Stich lässt und wie lange SchülerInnen die aktuelle Situation noch durchhalten.  

 

Gäste dieser Folge: 

 

Dr. Katharina Mader, Institut für Heterodoxe Ökonomie Wirtschaftsuniversität Wien 

 

Mag. Elisabeth Scherrer, Professorin an der Tourismusschule Wassermanngasse in Wien

 

 

Show Notes:

Artikel: „Homeoffice muss man sich leisten können": https://bit.ly/37i8trT

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

Signation Voice: Anna Michalski

03.02.2021

#18: Pflegestiftung: Das Rundum-Sorglos-Paket

Der Jobmotor für den Pflegebereich

Bis zum Jahr 2030 werden 76.000 neue Pflegekräfte in Österreich benötigt. Diese Zahl alarmiert auch den Gesundheitsminister. Die Lösung des ÖGB: In einer bundesweiten Pflegestiftung könnten Arbeitslose jetzt umgeschult und qualifiziert werden.

Wir denken vor, warum die Regierung Geld für eine Pflegestiftung locker machen muss, welche „Goodies“ es für TeilnehmerInnen gibt und wie Arbeitsstiftungen das Leben vieler Menschen bisher positiv verändert haben.

Gäste dieser Folge:

Sylvia Ledwinka, ÖGB-Expertin für Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik

Paul Köfler, Geschäftsführer der AUFLEB-Arbeitsstiftung

 

Show Notes:

ÖGB-Schwerpunkt zur Pflegestiftung: https://bit.ly/36RLOCH

AUFLEB-Stiftung: https://www.aufleb.at/ueber-aufleb/team/

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

Signation Voice: Anna Michalski

20.01.2021

#17: Machtspiele, Millionendefizite und gebrochene Versprechen

Ein Jahr Sozialversicherungsreform

Aus 21 wurden 5: Vor einem Jahr ist der Startschuss für die Reform der Sozialversicherung gefallen. Der bisher größte Eingriff in unser Gesundheitssystem wurde mit vielen Versprechen, was bessere Leistungen und mehr Einsparungen betrifft, vom damaligen Kanzler Sebastian Kurz angekündigt.

Wir denken vor, wie eiskalt ArbeitnehmerInnen entmachtet wurden, warum es weiterhin eine Mehr-Klassen-Medizin gibt und warum Arztbesuche in Zukunft empfindlich teurer werden könnten.

 

Gast dieser Folge: 

Ingrid Reischl, Leitende Sekretärin im ÖGB, stellvertretende Vorsitzende im Dachverband der Sozialversicherungsträger und Vorsitzende der Trägerkonferenz

Show Notes:

Ankündigung SV-Reform: https://youtu.be/GTwEh3I-6Bw

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

Signation Voice: Anna Michalski

29.12.2020

#16: 3:0 für die Gewerkschaft

SportlerInnen kämpfen um ihre Rechte

Ob auf dem Eis, dem Fußballfeld oder dem Basketballplatz – mit viel Teamgeist und vollem Einsatz wächst die Gewerkschaftsfamilie. „Wir haben genug verschlafen im österreichischen Eishockey, die Gewerkschaft sollten wir nicht verschlafen“mahnt der ehemalige Kapitän der Linzer Black WingsPhilipp Lukas 


Wir denken vor, was Robin Hood mit der Gründung der Eishockeygewerkschaft zu tun hat, warum kein Weg an einem Bundessportgesetz vorbeiführt und wieso es für Eishockeyspieler noch immer keinen Mindestlohn gibt.  


Gäste dieser Folge:    

Gernot Baumgartner, Vorsitzender der Sektion Sport in der younion _ Die Daseinsgewerkschaft

Alexander Tomanek, Vorsitzender der "EishockeyspielerInnen UNION" und Ex-Eishockeyprofi 


Shownotes: 

younion _ Die Daseinsgewerkschafthttps://bit.ly/3pArOem 

EishockeyspielerInnen UNION auf Twitter: https://bit.ly/3rCiWqE 

Interview Philipp Lukas: https://bit.ly/3hsmOpj 

Signation Voice: Anna Michalski 

 

15.12.2020

#15: Wer zahlt die Zeche für die Corona-Krise?

Rekordschulden dürfen nicht ArbeitnehmerInnen treffen

Seit Monaten wechseln finanzielle Corona-Hilfspakete in Milliardenhöhe die Besitzer. Am Ende der Krise wird abgerechnet. Dass ArbeitnehmerInnen mit geringen Einkommen für die Corona-Hilfen zur Kassa gebeten werden, kommt für Vizekanzler Werner Kogler nicht in Frage.  

 

Wir denken vor, welche Schrauben die Regierung drehen muss, um den Schuldenberg abzubauen, warum es nicht ohne finanziellen Beitrag der Reichen gehen wird und aus welchen Fehlern wir lernen sollten. 


Gast dieser Folge:   

Stephan Schulmeister, Wirtschaftsökonom, Jurist und Buchautorhttps://bit.ly/2WdPdFY 

Plädoyer für eine krisengerechte Politikhttps://bit.ly/3r13bsO 


Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

 

02.12.2020

#14: Kaufen wir regional!

Wenn Klicks über Arbeitsplätze entscheiden

Hunderttausende Menschen in Österreich stillen ihre Shoppinglust im Internet. Es wird im Netz bestellt, bis die Computermäuse rauchen – allerdings: jeder zweite Euro, den die Menschen in Österreich online ausgeben, fließt nach wie vor ins Ausland.

Wir denken vor, wie unsere Kaufentscheidungen heimische Arbeitsplätze sichern, für bessere Luft sorgen können und was der Staat davon hat, wenn wir regional einkaufen.

Gäste dieser Folge: 

Iris Thalbauer, Geschäftsführerin der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer

Ernst Tüchler, ÖGB-Volkswirtschaftsexperte

Mehr Infos:

Übersicht über heimische Webshops: https://bit.ly/2HLvA4t und https://bit.ly/39qHQCS

Appell von BK Kurz, regional einzukaufen: https://bit.ly/3o7gWEi

17.11.2020

#13: Der Geldsegen am Jahresende

Wie das Weihnachtsgeld durch die Krise hilft

In diesen Wochen landet das Weihnachtsgeld auf den Konten der ArbeitnehmerInnen. Wir denken vor, warum es ein schwerer Fehler wäre, in der aktuellen Krise das Weihnachtsgeld zu beschneiden, wie es über unsere Grenzen hinweg mit Weihnachtsgeld aussieht und was es mit Weihnachtsgeldbetrügern auf sich hat!  

 

 

Gäste dieser Folge:

 

Oliver Picek, Chefökonom des Momentum Instituts 

Marliese Mendel, Historikerin im ÖGB  

 

Mehr Infos:  

Weihnachtsgeld hilft durch die Krise: https://bit.ly/3pA4PB6 

Weihnachten ohne Geschenke: https://bit.ly/3lzhHFf 

Oliver Picekhttps://bit.ly/3pDaUwM 

Marliese Mendel: https://bit.ly/3lKnat6 

 

Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

04.11.2020

#12: 45 Jahre Arbeit und keine Pension

Droht das Aus für die abschlagsfreie Hacklerregelung?

Am 21. Oktober 2020 hat die ÖVP die Katze aus dem Sack gelassen: Arbeitsministerin Christine Aschbacher kündigt das Ende der abschlagsfreien Hacklerregelung an: „Es ist ein ungerechtes System, weil es hauptsächlich nur Männer betrifft. Dementsprechend wollen wir es rückgängig machen, dass Frauen – und hier vor allem Mütter – nicht benachteiligt sind.“ 

 

Wir denken vor, warum auch Frauen von der Hacklerregelung profitieren, wieso die Regelung unser Pensionssystem nicht ins Wanken bringt, und warum höhere Pensionen gerade in Zeiten der Krise Sinn machen. 

 

Gäste dieser Folge:  

Manfred Anderle, Bundessekretär für Arbeitsmarktpolitik und Sozialversicherung in der PRO-GE 

Monika Weißensteiner, stv. Leiterin der Abteilung Sozialversicherung der AK Wien 


 

Mehr Infos:  

Statement AM Aschbacherhttps://bit.ly/35TIsha 

Kampagne „45 Jahre sind genug“https://45-jahre-sind-genug.at/ 

Manfred Anderlehttps://bit.ly/3kWPp7u 

 

Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

20.10.2020

#11: Budget 2021: Planlos in die Zukunft

Strategien dringend gesucht

Österreich zündet für das Budget 2021 eine Mega-Schuldenrakete. Den Plan dahinter verrät Finanzminister Gernot Blümel in seiner Budgetrede am 14. Oktober 2020: Gerade jetzt braucht es Unterstützung für Familien, für Arbeitnehmer, für Arbeitslose und Pensionisten. Vor allem Menschen mit niedrigen Einkommen sollen jetzt mehr Geld im Börsel haben.“ 


Wir denken vor, warum der Budgetplan den Arbeitsmarkt nicht nach vorne katapultiert, welche Budgetpunkte reiner Etikettenschwindel sind und wieso die HeldInnen der Krise auch im kommenden Budget leer ausgehen. 


Gäste dieser Folge:  

Georg KovarikLeiter der Abteilung Volkswirtschaft im ÖGB, und Tobias Schweitzer, stvAbteilungsleiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien. 

 

Mehr Infos:  

Budgetrede FM Blümel: https://bit.ly/2FNHfyS 

ÖGB-Budget-Analyse: https://bit.ly/3o5zYLX 

Was eine Arbeitsstiftung ist und was sie bringthttps://bit.ly/2TnBqeN 

Georg Kovarikhttps://bit.ly/37riyUa 

Tobias Schweitzer: https://bit.ly/37kd0ed 

 

Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

 

06.10.2020

#10: Arbeitsplatz Wohnung

Homeoffice der Zukunft braucht klare Regeln

Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben. Damit es in Zukunft klare Vorgaben für Menschen im Homeoffice gibt, wollen Regierung und Sozialpartner im März neue Regelungen vorlegen.  

Wir brauchen Änderungen im Arbeitsrecht, im Steuerrecht und im Sozialversicherungsrecht“, sagt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian im Vorfeld der Verhandlungen.  


Wir denken vor, welche klaren Schranken Arbeiten zu Hause haben muss, was es braucht, damit das eigene Heim für Frauen in Zukunft nicht mehr das schlechtere Büro ist und warum es keine gute Idee ist, am Strand in Italien Homeoffice zu machen. 

 

Gäste dieser Folge sind Vanessa Lechinger vom Forschungsinstitut Economics of Inequality, WU Wien und Michael Gogola, Arbeitsrechtler in der Gewerkschaft GPA-djp.  

 

Mehr Infos:  

Studie der Uni Wien: „Mehrfachbelastung unter COVID-19: Home-Office und Hausarbeithttps://bit.ly/33yKGSR 

Plötzlich Homeoffice! Wie Eltern das Arbeiten zu Hause erleben: https://bit.ly/2Sxdk0s 

 

Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

23.09.2020

#9: Kriseninstrument Corona-Kurzarbeit

Österreichs Modell als Vorbild für Europa

„Kurzarbeit ist eine Unterstützung für MitarbeiterInnen, damit sie ihren Job nicht verlieren, sondern gut durch die Krise kommen“, sagt Kanzler Sebastian Kurz bei der Präsentation der Corona-Kurzarbeit Phase 3. 


Mit dabei bei den Verhandlungen für das Kurzarbeitsmodell war auch Albert Scheiblauer, Sekretär für Kollektivvertrag und Recht in der Gewerkschaft Bau-Holz.


Wir denken mit ihm vor, warum Kurzarbeit einer der besten Wege durch die Krise ist, wieso das österreichische Kurzarbeitsmodell im Europa-Vergleich besonders heraussticht. Außerdem erzählt er, was hinter den Kulissen der Verhandlungen zu den Kurzarbeitspaketen wirklich abgelaufen ist. 

 

Mehr Infos:  

Eckpunkte der KA 3: https://bit.ly/2RPgyMH

Österreich als KA-Vorbild für Europa: https://bit.ly/3hQbS3J 

Vorstellung der KA durch BK Kurzhttps://bit.ly/32P9tll 

Gewerkschaft Bau-Holz: http://www.bau-holz.at/cms/D01/D01_0 


Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

09.09.2020

#8: Bildungslöcher wegen Corona?

Wie die Krise bildungspolitische Schwächen ans Tageslicht bringt

Nach den coronabedingten Schulschließungen verspricht Bildungsminister Heinz Faßmann einen „normalen Schulstart“ im Herbst und versucht zu beruhigen: „Ich sehe unsere Heranwachsenden nicht als Bildungsverlierer und ich spreche auch nicht von einer ‘Generation Corona’.“ 


Beschwichtigungen können wir uns nicht leisten, sind sich unsere Gäste Elisabeth Fuchs, Leiterin der Bildungsregion Wien Ost, und Alexander Prischl, ‎Leiter des Referates für Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik im ÖGB, einig. Sie sprechen u. a. darüber, was passieren muss, damit Krisen unser Bildungssystem künftig nicht in die Knie zwingen oder warum wir gerade jetzt auf Erwachsenenbildung setzen müssen.   

 


Mehr Infos:  

Faßmann-Interview: https://bit.ly/3bBEk7Q 

Das steht Eltern zu, wenn ihre Kinder krank sind: https://bit.ly/2DCYqSH 

Bildungsdirektion Wien: https://bit.ly/3h5vWyv 

 


Show Notes: 

Signation Voice: Anna Michalski 

 

28.08.2020

#7 Demokratie am Abstellgleis?

Wie unsere Mitbestimmung unterwandert wird

Wohin steuern wir in Österreich, wenn die einflussreiche Kanzlerberaterin Antonella Mei-Pochtler verkündet, dass sich Europas Bevölkerung an Werkzeuge wie Überwachungs-Apps gewöhnen müsse, die „am Rande der demokratischen Arbeitsmodelle“ seien? 

„Hinter Aussagen wie dieser steckt ein Politikverständnis mit sehr problematischen Facetten“ analysiert Politikwissenschafter Dr. Günther Sandner. Er spricht auch darüber, warum die Verhöhnung unserer Demokratie durch einige PolitikerInnen brandgefährlich ist und welche wichtige Rolle die Arbeiterbewegung im Kampf um mehr Demokratie in Österreich hatte. 

 

Mehr Infos:  

ÖGB Sommerdialog „Demokratie“: https://bit.ly/2YHO3Eu 

Dr. Günther Sandner: https://bit.ly/3hz7fvf 

Interview Antonella Mei-Pochtlerhttps://bit.ly/2QwohP2 

 

ÖGB on Social&Web: 

Signation Voice: Anna Michalski 

 

 

 

 

 

12.08.2020

#6: Mangelware Lehrstellen

Wie die Regierung jungen Menschen die Zukunft verbaut

Die Corona-Krise droht die Zukunft tausender Jugendlicher zu vernichten. Lehrstellen sind aktuell Mangelware und ein Ende des Dramas ist nicht in Sicht.

Arbeitsministerin Christina Aschbacher will, „um jeden Jugendlichen kämpfen und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen“. Mit „schönen Worten“ werden wir diesen Kampf nicht gewinnen, kontert unser Gast Susanne Hofer, Vorsitzende der ÖGJ. Sie legt ihre Rezepte vor, wie das Lehrstellen-Drama beendet werden kann und erklärt, warum wir uns Jugendarbeitslosigkeit nicht leisten können.  

Zudem analysiert Psychologe Roland Bugram, wie die „größte Berufs- und Bildungskrise“ den Jugendlichen zusetzt und Rapper Dalbosco erzählt, warum er in seinem Song „Lost Generation“, die Perspektivenlosigkeit der Jugendlichen vertont hat.

 

Mehr Infos:

Jugend ohne Job: https://bit.ly/2DSMlbP

ÖGJ: https://www.instagram.com/oegj.at/

Video: Dalbosco ft. Zoe „Lost Generation“: https://youtu.be/QO6tfcGCnFE

Roland Bugram: http://roland-bugram.at/

 

Show Notes:

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

 

Signation Voice: Anna Michalski

29.07.2020

#5: Niedrige Pensionen sind weiblich

Warum Frauen Pensionsungerechtigkeiten ausbaden müssen

In dieser Folge beleuchten wir, warum Frauen Pensionsungerechtigkeiten ausbaden müssen. Sie bekommen am Ende ihres Arbeitslebens aktuell 42 Prozent weniger Pension als Männer – darauf weist auch der Equal Pension Day hin, der heuer auf den 30. Juli fällt.

 

Frauenministerin Susanne Raab sieht im Pensionssplitting eine der Lösungen das Pensionsproblem zu beenden. Unser Gast Simone Erne, Bundesfrauensekretärin im ÖGB, kontert: „Damit werden nur Symptome bekämpft und das Problem nicht an der Wurzel gepackt!“

Mit Simone klären wir zudem, welche Rezepte es gegen diese Pensions-Benachteiligungen gibt und warum Frauen es nicht länger hinnehmen können, weniger Pension zu bekommen, nur weil sie Frauen sind.

Mehr Infos:

Warum Frauen weniger Pension bekommen als Männer: https://bit.ly/305zH1w

Frauen bekommen 42 % weniger Pension: https://bit.ly/3hMYQ79

ÖGB-Frauen: https://www.oegb.at/cms/S06/S06_30

 

Show Notes:

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at/

 

Signation Voice: Anna Michalski

22.07.2020

#4: Kürzere Arbeitszeiten – mehr Lebensqualität

Wie wir alle neuen Arbeitszeitmodellen profitieren

In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Arbeitszeitverkürzung. Während der Präsident der Wirtschaftskammer, Harald Mahrer, abwinkt und nichts davon hören will, spricht sich unser Gast Reinhold Binder, Bundessekretär der Produktionsgewerkschaft (Pro-Ge), klar für kürzere Arbeitszeiten aus. „Damit gibt es mehr Beschäftigung, die Produktivität wird gesteigert, die Beschäftigten sind zufriedener und wir schützen auch noch das Klima!“, erklärt uns Binder.

Im Podcast kommt aber auch der Unternehmer Klaus Hochreiter zu Wort. Er verrät uns u.a. warum die Arbeitszeitverkürzung auf 30-Stunden in seinem Unternehmen eMagnetix „die beste Entscheidung war, die wir je getroffen haben“. 


Mehr Infos: : https://bit.ly/2O0Un3U

https://www.emagnetix.at/

 

Show Notes:

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

https://www.oegb.at

https://www.proge.at


Signation Voice: Anna Michalski

08.07.2020

#3: Wohin mit den Kindern in den Ferien?

Wie die Regierung Eltern und Kinder im Stich lässt

Die Sommerferien sind da und viele Eltern wissen nicht, wie sie die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen sollen. 

Die Regierung hat im Vorfeld der Ferien Hilfe und Unterstützung zugesichert. Wie viel davon gibt es und inwieweit werden die Eltern tatsächlich entlastet?

Unser Gast: Judith Hintermeier, Bundesfrauen-Referentin der Gewerkschaft younion.

Wir sprechen mit ihr darüber, wie die Corona-Krise die Schwächen in der Kinderbetreuung verdeutlicht hat, warum in der Krise das klassische Frauenbild ein unnötiges Comeback gefeiert hat und wieso Kindergärten einen radikalen Imagewechsel brauchen.


Mehr Infos:

https://betreuung.oegb.at/

https://www.oegb.at/cms/S06/S06_0.a/1342632607316/home/coronakrise-trifft-alleinerzieherinnen-hart

https://www.oegb.at/cms/S06/S06_0.a/1342631253120/home/schlechtes-zeugnis-fuer-bundesregierung


 

Show Notes:

https://www.facebook.com/oegb.at/

https://twitter.com/oegb_at

https://www.instagram.com/oegb.at/

www.oegb.at


Signation Voice: Anna Michalski

 

24.06.2020

#2: 450 Euro für Arbeitslose

Warum das Geschenk der Regierung nicht wirkt

„Diese Almosen sind eine Frechheit“ – das sagt Anna Daimler, Generalsekretärin der Gewerkschaft vida, über die 450 Euro-Einmalzahlung für Arbeitslose. In NACHGEHÖRT / VORGEDACHT erklärt sie auch, warum die Wirtschaft nichts von diesem Geld hat und warum kein Weg an einer dauerhaften Erhöhung des Arbeitslosengeldes vorbeiführt.


Mehr Infos:

https://www.oegb.at/cms/S06/S06_999_Suche.a/1342631738195/suche/schluss-mit-maerchen-ueber-das-arbeitslosengeld

https://www.oegb.at/cms/S06/S06_999_Suche.a/1342631795300/suche/steigende-zustimmung-fuer-hoeheres-arbeitslosengeld

https://kontrast.at/arbeitslosengeld-corona-erhoehung/


Signation Voice: Anna Michalski

 


10.06.2020

#1: Koste es, was es wolle

Das steckt wirklich hinter dem Versprechen von Kanzler Kurz

In der Folge „Koste es, was es wolle“ analysieren Stephanie Veigl und Peter Leinfellner mit David Mum, Ökonom und Leiter der Grundlagenabteilung in der GPA-djp (https://www.gpa-djp.at/), wem die Milliarden-Rettungspakete der Regierung wirklich helfen, wer sie tatsächlich bezahlt und warum das neue Kurzarbeitsmodell den Staat letztlich finanziell entlastet. Außerdem denken wir vor, was es braucht, damit die Gesundheitskrise nicht zu einer tickenden sozialen Zeitbombe führt...


Mehr Infos:

 

Lost Generation: https://jugendohnejob.com/

 

Signation Voice: Anna Michalski